LED Licht für die Landwirtschaft

Der Biorhythmus von Mensch und Tier wird maßgeblich durch Sonnenlicht gesteuert.

Ohne Licht kein Leben.

Gute Lichtbedingungen im Stall, sind für Tier wesentlich, beeinflussen deren Wohlbefinden und dadurch ihre Leistungsfähigkeit.

Aber auch die tägliche Stallarbeit geht bei guter Beleuchtung leichter von der Hand.

Wie viel Licht brauche ich im Stall?

 Eine Stallbeleuchtung muss: 

     - Wirtschaftlich

     - Gleichmäßig (blendfrei flackerfrei u.v.m.)

     - Hell

 sein. Die Anforderungen an die Helligkeit kollidieren gerne mit der Wirtschaftlichkeit.

Loibas empfiehlt im Bereich des Futtertisch 120 bis 150 Lux, in den anderen Stallbereichen kann man sich an den 80 Lux aus der Tierschutzverordnung orientieren.

Arbeitsbereiche brauchen ggf. punktuelle Unterstützung.

Wir müssen schon unterscheiden.

Der moderne Stall bemüht sich wo es geht um Tageslicht. Dies ist Baulich jedoch oftmals reglementiert. Kunstlicht kann uns das Tageslicht nicht ersetzen. Richtig gemacht, schafft es aber bessere Bedingungen.  Neben der Intensität ist das Bereitstellen von Licht wichtig. Im Stall ist der Blaulicht Anteil im LED Licht hilfreich. Dieser hemmt die Melatonin Ausschüttung.

Im besten Fall kann man also aktivierend wirken.

Loibas empfiehlt wo es geht Lichthöfe zu schaffen und die Tiere der Umwelt auszusetzen. Die Sonne ist unerreicht. Die Sonne deckt das komplette Spektrum der Strahlung ab, das bei einer enormen Intensität und völlig kostenfrei.

Und jetzt?

Wir bieten Ihnen eine solide Beratung und haben dabei die marktspezifischen Eigenheiten fest im Blick.Unsere Produkte und Lösungen sind exakt auf die Landwirtschaft ausgelegt.

Sprechen Sie uns gerne zu ihrem Projekt an.